Linus


Linus - Was ist besser als ein Shar-Pei? Zwei Shar-Pei!!

 

Mein Frauchen meint, ich könne mich selbst zu Wort melden. Das werden ich auch machen.

Ab jetzt werde ich Tagebuch führen!

Ich lade Euch ein, mich in mein neues Leben zu begleiten.

 

 

 

08.01.2011 - Ankunft im neuen Heim

Anfangs war alles so wie immer, bei meiner Züchterfamilie bekamen wir - meine  Mutti Erin und meine Geschwister - Besuch von einem netten Ehepaar. Die spielten mit uns und saßen dann mit meinen Züchtern, Isolde und Hans-Peter - Anja war auch da, am Tisch und redeten. Isolde hat mich ab und zu so traurig angeschaut. Das machte mich stutzig, denn das kenne ich eigentlich nicht von ihr. Sie ist - ganz unter uns und geheim gesagt - ganz schön steng. Das war vor zwei Tagen, als Luigi mit seiner neuen Familie mitgegangen ist, genauso .... Ehrlich gesagt, bekam ich etwas Angst. Soll ich etwa jetzt abgeholt werden? Weg von Mami und meinen Brüdern und Schwestern? Es macht mir soviel Spaß, mich mit Lajos und Lasse zu balgen! 

Ich hatte recht, Isolde setzte mich der fremden Frau (Irgendwie kam sie mir bekannt vor- war die nicht schon mal da und hat mich besonders freundlich behandelt ?) im Auto auf den Schoß. Vorher bekam ich einen dicken Schmatzer. Dann fuhr das Auto los und ab gings ins Ungewisse. Mama Erin hatte uns Welpen gesagt, dass wir eines Tages zu anderen Herrchen und Frauchen kommen. Sie hat aber versprochen, dass sie und die Züchter sie für uns aussuchen und nur ganz liebe Menschen würden uns bekommen. Da Mama immer recht hat, war ich eigentlich ruhig und wollte ganz tapfer sein. Ich hab nur ein kleines bisschen geweint .... Gaby hat mit mir erzählt und mich gestreichelt. Da bin ich ganz tief eingeschlafen.

Dann waren wir da. Wir sind in ein kleines Häuschen gegangen und - da war Mama. Nein, leider nicht, aber sie - Incy - sah fast so aus. Sie hat mich nur angeschaut und von weiten gesagt: "Hallo Kleiner, Du darfst reinkommen." Ein bunter Schlappohr-Hund - Josie - meinte: "Komm nur, aber ich will meine Ruhe." Also gut: Hinein ins neue Leben!!  

 

10.01.2011 - Ich bin da! 

Hey, es ist super! Erst war ich etwas traurig, weil Incy nicht meine Mutti sein wollte. Zum Schlafen bei ihr ankuscheln ging nicht. Aber es ist viel besser, sie ist meine Kumpeline. Sie spielt ganz dolle mit mir. Zwar rollt sie mich immer durch die Stube, dafür ziehe ich an Rute, Ohren und Lefzen. Ich kann sie auch prima überfallen.  Wisst ihr, wie sie staunt, woher ich immer das interessante Spielzeug herhole: Zeitungen, Handfeger o.ä.. Blöd ist nur, dass Gaby genauso viel "Nein" sagt, wie Isaolde. Können diese Menschen auch noch was anderes sagen? Ach naja, das Leben ist so schööööön!

Ich hab auch schon viele neue Menschen kennengelernt: die Söhne des Hauses, Oma und Opa. Ja, die mag ich alle sehr! Und - jetzt verrate ich Euch was: Ich darf wie die Großen auf dem Sofa schlafen. Das fetzt! Liebe Brusis, liebe Mami und liebe Geschwister, ich denk noch an Euch, aber ihr hattet recht, ich bin im neuen Zuhause angekommen!

 

 

12.01.2011 - Ich fahre zu Besuch

Heute waren wir auf großer Fahrt. Wir waren alle bei den anderen Großeltern. Dort mussten wir mit dem Auto hinfahren. Autofahren  ist aber sehr interessant. Wenn man da nur nicht immer so müde werden würde.... Dort haben sie mit mir und Incy und Josie gespielt. Es gab auch einen interessanten Garten. Auf dem Heimweg waren wir noch in Halle den Sohn besuchen und dann noch im Tiergeschäft, natürlich für uns einkaufen. Die Verkäuferin war ganz nett und eine Kundin hat mich sogar fotografiert.

Wieder zu Hause, haben wir Hunde gleich geschlafen. Wow, war das anstrengend - aber schön!

        

17.01.2011 - Wir waren alle zusammen spazieren!

Ich war schon öfter außerhalb unseres Gartens spazieren. Ein bisschen von der großen weiten Welt hab ich gesehen. Bisher war ich aber mit Gaby allein unterwegs. Schon komisch, an einer Leine so angebunden zu sein .... Aber ich bin ein Naturtalent, sagt Gaby! Darum ist sie heute, auch weil so schön die Sonne schien, mit uns drei losmarschiert. Es ging ganz gut und das beste war, am Feld durfte ich ohne Leine laufen. Incy und Josie dann auch, aber nicht so lange wie ich. Mann, Incy kann flitzen, da komm ich nicht hinterher. Ich bin lieber bei Frauchen in der Nähe geblieben. Man weiß ja nie ...

Ansonsten gehts mir prima! Ich bin soo k.o. und leg mich erst mal aufs Ohr.Bis bald!! 

 

23.01.2011 - So viel Neues!

Ich geh nun jeden Tag spazieren, mal mit Josie und Incy, mal allein mit Frauchen. Wir waren am Feld, im Dorf und auch schon am großen See. Auto bin ich nun auch schon oft gefahren, das ist nichts neues mehr. Vorgestern war ich mit Gaby im Büro. Da waren viele Kollegen. Viele haben mit mir gesprochen und gespielt. Das war lustig! Da mir das dann doch zu lange gedauert hat, bin ich auf dem Schoß eingeschlafen. Ich soll sogar geschnarcht haben ....

Heute waren wir im Merseburger Eiscafe bei Shar-Pei-Freunden und sie haben sogar gesagt, dass meine Tante Kati (richtig: Ekaterina) - also die Schwester vom meiner Mama Erin - bei ihnen lebt. Astrid und Wolfgang waren jedenfalls voll nett und Kati will ich auch mal kennenlernen. Das haben sie mir versprochen! Dann waren wir noch am Gotthardsteich spazieren. Da waren viele Tauben. Die waren vielleicht ulkig.

Übermorgen fahren wir schon wieder weg - zum Tierarzt. Da bin ich ja gespannt. Aber Angst hab ich nicht, Ehrenwort!

Und dann fahren wir am Sonntag für ein paar Tage nach Berlin! Da lerne ich weiter viel Neues kennen, z.B. ein Menschen-Baby, Pferde und die große Stadt. Davon berichte ich dann als nächstes! Bis bald!!

 

30.01.-01.02.11  Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Wir sind wieder lange mit dem Auto unterwegs gewesen, Incy, Gaby, die Oma und ich. Dann sind wir bei Franzi, Sebastian und Baby Hannah angekommen. Sie wohnen in einem Hochhaus. Da bin ich Fahrstuhl gefahren - ist cool. Komisch sind die vielen Geräusche in so einem Haus, aber Incy und die Menschen fanden das normal, also war es auch für mich okay. Dann gibt es in so einer Stadt viele Menschen und auch Hunde. Die vielen Autos kannte ich ja schon. Trotzdem - alles sehr interessant. Pferde, Ponys und Ziegen hab ich auch gesehen. Was es alles gibt! Das beste waren aber Franzi und Sebastian. Die waren lieb zu mir und haben mich geknuddelt und mit uns gerauft. Baby Hannah durften wir auch abschnüffeln. Sie riecht wirklich interessant. Aber manchmal schreit sie. Warum machen Menschen-Babies so was? Und die Erwachsenen finden alles, was das Baby macht "so süß"....

Hier einige Fotos:

                                           

 

 

05.02.2011 - Hurra ich bin ein Schulkind!

Ich war heute in der Schule, in der Hundeschule. Mein Frauchen war mit Incy schon beim Hundesportverein Leuna zur Welpenstunde. Da sie der Meinung ist, dass das gut für Incy war, wurde ich auch angemeldet. Und stellt Euch vor, haben mich nicht manche Sportfreunde mit "Incy" angesprochen!? Ein Mann hat mir ins Maul geschaut - erstens, weil er meine blaue Zunge sehen wollte und zum zweiten, wegen dem "Zähnezeigen", was ich über soll. Komische Menschen! 

Zuerst sind wir mit 5 erwachsenen Hunden in den Wald spatzieren gegangen. Die sind ganz schön rumgesaust. Ich habs mir erst mal angeschaut und klamm heimlich an ihnen geschnüffelt. Das haben sie ja bei mir auch gemacht. Es war sogar ein Landseer dabei, man war der groß! Bei der richtigen Welpenstunde war ein Apenzeller-Mädchen (etwa 5 Wochen älter als ich), ein Mops und ein Wuschel-Hund (beide schon fast erwachsen) da. Was wir nicht alles gemacht haben: z.B. durch Bänder gelaufen, Frauchen in einer Menschengruppe finden, mit Spielzeug spielen, auf einem Steg laufen, in einer Schubkarre sitzen und, und, und .... Mit einem Fahrrad ist eine Frau zwischen uns Welpen durchgefahren. Zwischendurch durften wir immer mal miteinander spielen. Und: "Sitz" und "Platz" haben wir geübt. Mein Frauchen sah recht zufrieden aus. Ich glaube sogar, sie war ein klein bisschen stolz auf mich.

Als wir zu Hause waren, ich mein Mittagessen vertilgt hatte, hab ich mit Herrchen einen gepflegten Mittagschlaf gemacht. Gaby hat mit Incy und Josie eine große Runde gedreht. Aber das war mir egal, ich hab sooo schön geträumt! Schon vom nächsten Sonntag ....

 

März 2011 - Abschluss meines Tagebuches

Mein Herrchen Detlef und mein Frauchen Gaby sind der Meinung, ich sei richtig angekommen. Incy und sogar Josie haben mich voll akzeptiert und ich bin genauso lieb - und manchmal auch frech (nur ein bisschen, Ehrenwort!) - wie sie. Wir waren nun auch schon die erste Woche drei Tage bis nach dem Mittag allein zu Hause. Mehr Tage brauchen wir nicht mehrstündig alleine sein. An den drei "Wartetagen" kommt immer die Oma von gegenüber und schickt uns für eine Weile in den Garten. Naja, auch nicht schlecht.

Ansonsten können wir nun jeden Abend eine größere Runde mit Gaby gehen. Die Tage sind endlich länger und sie geht wegen uns nun verkürzt arbeiten. Das gefällt uns sehr!

Ich bin gespannt, was mich noch so erwartet. Zu Ostern darf ich schon mal mit zu einer großen Ausstellung nach Dresden. Da darf ich zuschauen. Mal sehen, ob mir das gefällt.

Gaby richtet uns dann eine gemeinsame Hundeseite ein. Da erfahrt Ihr mehr von uns!

Bis dann und vielen Dank für das Interesse!! Vielleicht lobt Ihr mich mal im Gästebuch. Da würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße

Euer Linus

                 So geht es uns gut!!!!

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!